Monatsqualität September

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der September konfrontiert uns mit unseren Sackgassen.

52 Die Verwirklichung – Das Zurückstellen

„Ich habe ein erfülltes Selbstbild, ich weiß was ich bin und fühle was ich bin.“

Resultate entstehen aus der persönlichen Ausrichtung.

Eigene Ziele zu erreichen hängt davon ab, was als inneres Bild in uns abgespeichert ist. Es ist der Glaube, die Überzeugung und die eigene Haltung, welche die gewünschten Resultate möglich macht.

Der September führt uns an die eigenen Sackgassen oder Fixierungen, welche es uns erschweren oder verunmöglichen, die gewünschten Resultate zu erreichen.

Verlassen Sie Ihre vertraute Ausrichtung, denn diese wird Sie immer wieder an den gleichenPunkt im Leben bringen. Erst die Innenschau und die Konfrontation mit Ihrer Komfortzone ermöglicht eine neue Orientierung. Diese schafft die Voraussetzung für Resultate und einer neuen Haltung, welche den Aufbruch zu neuen Ufern ermöglicht.

Nr.52 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität August

Liebe Leserin, lieber Leser,

Im August geht es darum ehrlich mit sich selbst zu sei, das befreit die Lebenskraft.

02 Selbsttreue – Selbstbetrug

„Ich nutze meine Möglichkeiten und gedeihe aus mir heraus“

Anders als im Vormonat geht es im August nicht darum, eigennützig eine neue Absicht zu gestalten, sondern jetzt selbsttreu und handfest das Eigene ins Leben zu integrieren.

Das bedeutet die tägliche Ehrlichkeit sich selbst gegenüber – in jeder einzelnen Handlung. Die Beziehung zu sich selbst kann sich nur entfalten, wenn die konstruktive innere Stimme nicht weggedrückt, sondern ihr Gehör verschafft wird.

Sagen Sie aufrichtig, ohne es zurechtzubiegen, was nach außen getragen werden will. Nur so können Sie die Kraft befreien, um Ihren echten Lebensauftrag zu verwirklichen.

Nr.20 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität Juli

Liebe Leserin, lieber Leser,

Das Thema im Juli lautet: Sich auf die eigenen Interessen einlassen.

20 Eigeninteressen – Sich übergehen

„Ich achte genau auf meine Bedürfnisse, bin autonom und folge getreu meinem Vorhaben“

Wenn wir etwas abgeben, aufgeben oder ziehen lassen, schaffen wir dadurch Raum, um neue Wünsche oder Absichten zu ermöglichen.
Die Herausforderung ist, konsequent seine eigenen Interessen zu wahren und der möglichen Unsicherheit, etwas „Falsches“ zu machen, bewusst zu begegnen.

Im Juli geht es auch darum, ein schlechtes Gewissen oder Schuldgefühl zu überwinden. Es gilt ebenso fixe Ausrichtungen und gewohnte Wege infrage zu stellen. Und in Verbindung mit sich und den eigenen Bedürfnissen zu sein, um dem eigenen Vorteil gerecht zu werden.

Das erschafft die Voraussetzung, sich der neuen Absicht oder Idee im Vertrauen ganz hinzugeben.

Nr.20 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität Juni

Liebe Leserin, lieber Leser,

In diesen Sommermonaten fordert die Zeitqualität das Ende einer persönlichen Phase, die gelebt und gepflegt wurde. Nicht zwingend, aber die Chance, dass ein Aspekt in Ihrem Leben zu Ende geht ist groß. Seien Sie einfach wachsam und beobachten Sie sich und Ihr Leben.

22 Klarheit – Unklarheit

„Ich passe den Weg an und bin klar und Entschlossen in meinem Tun“

Welcher persönliche Aspekt ist bei Ihnen im Begriff als zentrale Ära zu Ende zu gehen?

Projekte beginnen sich zu manifestieren, wenn Sie klar und eindeutig sind.

Im Juni werden Sie feststellen, dass Ihre Ausrichtung, welche die Klarheit begründet, angepasst werden muss. Achten Sie auf Widerstände und versuchen Sie nicht den vorgenommen Weg zu erzwingen. Wenn es stagniert und Sie nicht weiter kommen, schauen Sie nach Innen.

Lassen Sie sich führen und korrigieren Sie Ihre Sichtweise, dann werden Sie Ihre Absichten im Juni durchsetzen und zum Ausdruck bringen können.

Nr.22 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität Mai

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Mai unterstützt Sie, wie Sie Ihre Aufmerksamkeit noch gezielter für sich selber fokussieren.

17 Zuwendung – Ablehnung

„Ich bin eindeutig und verpflichtend“

Ihr Fokus braucht eine heilende Korrektur.

„Ich sammle und besinne mich“

Wo ist aktuell Ihre Aufmerksamkeit und worauf richten Sie gerade Ihre Energie? Kommen Sie gut voran und achten Sie dabei auf Ihre innersten Bedürfnisse?

Der Monat Mai hilft Ihnen, sich dort zu sensibilisieren, wo Ihr Fokus einer Korrektur bedarf. Verschließen und blockieren Sie sich nicht länger. Seien Sie nicht so hart und fixiert, sondern folgen Sie dem Drang, Ihr Innerstes in die Sichtbarkeit zu bringen.

Die Selbsttäuschung, mit der Sie Ihren Weg beschritten haben, dürfen Sie hinter sich lassen und durch eine neue, Ihnen entsprechende Orientierung ersetzen. So können Sie neue Möglichkeiten erschaffen, zukunftsorientiert und positiv Ihr Leben gestalten. Gewissermaßen eine Nachfolgereglung für die Orientierung und den Weg, den Sie bis jetzt beschritten haben.

Nr.17 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität April

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der April fordert Sie auf, sich neue Perspektiven für die Zukunft zu erlauben.

19 Verbindlichkeit – Unschlüssigkeit

„Ich bin eindeutig und verpflichtend“

Erlauben Sie sich Ihr eigenes inneres Bild der Zukunft.

Nachdem im März die Offenheit, sich auf Neues einzulassen gefragt war, fordert der April nun die Weiterführung.

Ermächtigen Sie sich und seien Sie in Ihrer persönlichen Positionierung verbindlich, ohne sich zu beschränken.

Aus dieser Dynamik heraus gilt es, anhand konsequenter Auseinandersetzung Ihrer aktuellen Situation nach Möglichkeiten und Lösungen für eine vielversprechende Zukunft zu suchen.

Seien Sie dabei offen und empfänglich: die Impulse werden Ihnen im April begegnen, ohne dass Sie aktiv im Außen nach Lösungen suchen müssen.

Nr.19 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität März

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Frühling naht und schon bald zeigt sich das neue Jahr in der Natur. Die zentrale Herausforderung im März heißt: Seien Sie offen für das Neue in Ihrem Leben.

24 Offenheit – Verschlossenheit / Uneinsichtigkeit

„Ich bin offen, neue Wege zu gehen“

Aufgeschlossen für einen Neubeginn.

Die Tagundnachtgleiche und der Frühlingsanfang, entsprechen einer Schwelle. An diesem Punkt werden die Tage wieder länger als die Nächte. Der März in seiner Qualität lässt sich mit der Dynamik eines Sonnenaufgangs vergleichen.

Aus Sicht des I Ging verlangt der dritte Monat im Jahr nach Offenheit. Die Aufgeschlossenheit für den Impuls oder Funken einen Neuanfang zu wagen. Seien Sie offen und zugänglich, sich ganz einzulassen auf das, was im März Neues gestartet – oder analog der Sonne – aufgehen und sich zeigen will.

Nr.24 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität Februar

Liebe Leserin, lieber Leser,

nachdem im Januar „Ablösung“ das zentrale Thema war, ist die Aufgabe im Februar:
selbstachtend und standfest im Leben zu stehen.

42 Standfestigkeit – Zerfall

„Ich habe den Mut zur eigenen Lebensform“

Standfest bleiben, um den Raum für Neues zu ermöglichen.

Die Ablösung im Januar brachte Veränderung, die nun standfest gehalten werden darf. Dies geschieht nicht primär durch Handlungen, sondern vielmehr durch eine substanzielle und standfeste innere Haltung. Etwa so wie ein gut verwurzelter, starker Baum.

Seien Sie sich Ihrer Bedeutung bewusst und erlauben Sie sich, etwas zu bewegen. Lassen Sie sich nicht durch das erste Lüftchen wieder verunsichern, sondern vertrauen und bleiben Sie sichtbar in Ihrer Macht.

Nr.42 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität Januar 2018

50 Ablösung – Abhängigkeit

„Ich löse mich von Konzepten und Erwartungen“

Abhängigkeiten von „vermeintlicher Liebe“ ablösen.

Die Januar-Dynamik fordert dazu auf, einmal genauer hinzuschauen, wo man dazu neigt, aus lauter Gewohnheit oder dem Gefühl der Verbindlichkeit ein Verhalten aufrecht zu erhalten. Bei genauerer Betrachtung wird man feststellen, dass ein solches Verhalten keine Erfüllung mehr bringt. Dies machen wir für Anerkennung, Wertschätzung und dem Gefühl erfüllen zu wollen. Wir halten eine Lebensform aufrecht, um vermeintlich „Liebe“ zu generieren, selbst
wenn es für uns nicht zum Besten und eine Art der Abhängigkeit ist.

Aus diesem Grund fällt es schwer, sich davon zu lösen und in einem nächsten Schritt in die Auseinandersetzung zu gehen.

Ein Sinneswandel oder eine Standpunktveränderung wird aber erst durch die Bereitschaft möglich, sich von so einem Verhalten zu lösen.

Nr.50 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin

Monatsqualität Dezember 2017

10 Lebenskraft – Kraftlosigkeit

„Ich gestalte mir mein Leben“

Kraftvoller Endspurt mit Genuss und Freude.

Die letzten Wochen des Jahres sind günstig, um die Lebenskraft für den eigenen Lebensraum einzusetzen. Setzen Sie Ihre Kraft gezielt ein, um Ihrem Wesen den notwendigen Spielraum zu geben.

Oder besinnen Sie sich, für was Sie brennen. Setzen die dann die Kraft frei, um den nötigen Platz und Raum zu schaffen, damit Neues entstehen kann.
Dabei ist es wichtig, sich immer gut zu spüren. Bleiben Sie achtsam und sorgsam mit sich. Es geht nicht um Leistung und Wettkampf, sondern um die Balance und Freude zu bewahren.

Nr. 10 aus dem Human Empowerment I Ging Kartenset
von Marc Häberlin